Aktuelles

Neustart der ISEK-Lenkungsgruppe.

15. Sitzung am 22.06.2021

 

Das erste Mal seit 9 Monaten, kam die Lenkungsgruppe in neuer Zusammensetzung am 22.06.2021 im Jakobmayer Saal zusammen.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Herrn Bürgermeister Heinz Grundner, gefolgt von einer Vorstellungsrunde der Teilnehmer, konnte auch gleich mit der Arbeit begonnen werden.

Herr Prof. Dr. Vossen, vom Institut für Stadt und Regionalmanagement, stellte zuerst die neue Geschäftsordnung der Lenkungsgruppe, sowie die relevanten Förderrichtlinien des Projektfonds vor. Das ISR unterstützt als externer Partner die Stadt Dorfen bei allen relevanten Themen rund um die Stadtentwicklung.

Nachdem die Geschäftsordnung einstimmig beschlossen wurde, moderierte Herr Stefan Erber, neuer Verantwortlicher des Stadtmarketings, durch die weiteren Tagesordnungspunkte.

Es konnten bereits umgesetzte Projekte präsentiert werden, unter anderem der wichtige digitale Marktplatz, welcher neben interessanten redaktionellen Beiträgen, den lokalen Händlern auch die Möglichkeit gibt online Ihre Produkte und Dienstleistungen anzubieten.

Abschließend wurden neue Ideen und Anregungen konstruktiv diskutiert.

Die Lenkungsgruppe wird künftig wieder im vierteljährlichen Rhythmus zusammenkommen, aber sich auch zwischen den Sitzungen regelmäßig austauschen.

Im „Netz“ gefunden werden

Wer im Internet nicht gefunden wird, wird als „digitaler Leerstand“ bezeichnet. Die Innenstädte befinden sich in einem Wandel, die Kunden informieren sich digital und kaufen immer weniger lokal. Die Unternehmen stehen vor drängenden Herausforderungen. Im Netz gefunden werden, das eigene Angebot zeigen, die Öffnungszeiten kommunizieren, ist wichtiger denn je. Die Corona-Krise hat die Situation noch verdeutlicht.

Aber was gehört alles dazu? Welche Kanäle sind für das eigene Unternehmen wichtig? GoogleMyBusiness, Facebook, Instagram oder eine Online-Plattform? Wie setzt man die Produkte richtig in Szene? Wie vermarktet man sein Angebot digital?

Das Stadtmarketing hat zusammen mit dem Förderkreis Dorfen e.V. und der Wirtschaftsförderung der Stadt Dorfen eine Reihe Workshops geplant, in denen die Unternehmen ganz praktisch fit für die digitale Welt gemacht werden.

Zum Auftakt der Workshopreihe findet am 28.09.2020 um 19:00 Uhr im Jakobmayersaal, Dorfen eine erste Veranstaltung zum Thema statt

„Aufbruch Online – sichtbar im Netz“

 

Programm:

  • Susanne André (CIMA Beratung + Management GmbH) zum Thema Wandel der Innenstädte und des Kaufverhaltens der Kunden
  • Erfolgreich Online handeln – Unternehmer von nebenan berichten
  • Vorstellung der Workshopreihe
     

Workshop-Reihe:

Veranstaltungsort:
die cowerker, www.die-cowerker.de, Haager Str. 53 (im Heuschneider), Dorfen

Anmeldungen zu den Workshops bitte bis spätestens einen Tag vor dem jeweiligen Workshop an stadtmarketing@dorfen.de


Google-Business:

Termine: 13.10.2020 11 Uhr 
               20.10.2020 19 Uhr

Dauer ca. 60-90 min

Referent: Georg Stöger, www.designloge.de

„Wie pflege ich den wichtigsten aller Interneteinträge?“
In diesem Praxis-Coaching für Anfänger und Fortgeschrittene bearbeiten Sie direkt Ihren eigenen Google-MyBusiness Eintrag.
Sie lernen die wichtigsten Funktionen kennen. Am Ende des Kurses haben Sie Ihren Google-MyBusiness Eintrag erstellt
oder optimiert. Fragen rund um Google werden besprochen.
Bitte Laptop und Smartphone mitbringen.


Facebook & Instagram:

Termine: 15.10.2020 11 Uhr
               27.10.2020 19 Uhr

Dauer: ca. 90-120 min

Referent: Georg Stöger, www.designloge.de

In diesem Kurs lernen Sie die beiden Social Media Kanäle
Facebook und Instagram kennen. Das Praxis-Coaching für
motivierte Anfänger und Fortgeschrittene nimmt Sie an die
Hand und zeigt Ihnen wie Sie ihren eigenen Eintrag pflegen bzw. wie Sie einen solchen anlegen. Bitte Laptop und Smartphone mitbringen, es wird direkt gearbeitet.


Fotografie:

Termine: 21.10.2020 19 Uhr
               04.11.2020 19 Uhr

Dauer: ca. 90 min

Referent: Markus Bauer, www.buidlbauer.de

Dieser Kurs vermittelt Ihnen einen Einblick in die Grundlagen der Produktfotografie. Sie lernen wie Bilder wirken sollen, was den Blick lenkt und „Spannung“ ins Bild bringt. Auch das Fotografieren mit dem Smartphone und die anschließende Bildbearbeitung werden besprochen. Praktische Versuche runden
das Angebot ab.


Storytelling

Termine: 29.10.2020 13.30 Uhr
               03.11.2020 11 Uhr

Dauer: ca. 90 min

Referentin: Sabine Saldaña Bravo M.A, www.kreativbravo.de

Nutzen Sie die Macht der Geschichten für Ihre Online-Kommunikation.
Lernen Sie, was eine gute Story ausmacht – und wie
Sie mit Geschichten Kompetenz beweisen und Reichweite
gewinnen können.

Im „Netz“ gefunden werden – dringend geboten

Wer im Internet nicht gefunden wird, wird als „Digitaler Leerstand“ bezeichnet. So oder so ähnlich wird erklärt, wenn das Auffinden von Betrieben im Internet nur sehr schwierig oder gar nicht funktioniert.

Die vergangenen Wochen in der Corona-Krise haben die Situation verdeutlicht, wie wichtig es ist, dass die Kunden ein Unternehmen in der digitalen Welt auffinden. In Zeiten des Lock-Down ist es vielleicht sogar überlebenswichtig. Gefunden zu werden, das eigene Angebot zu zeigen oder die Öffnungszeiten zu kommunizieren, ist wichtiger denn je. Es bedeutet - nicht nur in dieser Zeit - dass möglicherweise doch Umsatz zu erzielen ist oder dieser gesteigert werden kann.

In der Zeit des Lock-Downs ist das Projekt „Digitale Sichtbarkeit“ entstanden, mit dem die lokalen Unternehmen bei Ihren Online-Aktivitäten unterstützt und gestärkt werden sollen. Damit sollte auch die Handlungsfähigkeit der Unternehmen verbessert werden. Im Rahmen des Programms "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren - Leben findet Innenstadt" haben die Stadt Dorfen, der Förderkreis und das Stadtmarketingteam der cima Angebotspakete für Unternehmen entwickelt, die die Sichtbarkeit verbessern sollen. Gemeinsam mit der ortsansässigen Firma „designloge“ konnten sich Betriebe im Dorfener Sanierungsgebiet bis Ende Juni bei der Dorfener Wirtschaftsförderung melden und diese Pakete in Anspruch nehmen. 14 Dorfener Unternehmen haben dieses geförderte Angebot angenommen und ihre Digitalen Auftritte weiterentwickelt oder sogar ganz neu gestartet. 

Dabei liegt ein Schwerpunkt des Projektes auf den sozialen Medien Facebook und Instagram, die aufgrund der hohen Reichweite und der kostengünstigen Nutzung schnell die Sichtbarkeit verbessern und zur Kommunikation mit den Kunden genutzt werden können. Auch den vollständigen „Google my Business“ – Eintrag und dessen Pflege berücksichtigte das Angebot. 

Die anfallenden Kosten für die verschiedenen Umsetzungspakete werden zu 50% gefördert, d.h. die Stadt und die Regierung von Oberbayern übernehmen die Hälfte der Kosten.  

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.